Seit wir in die Schlossranch gezogen sind, haben wir uns vor allem auf die spanischen Pferde spezialisiert. So leben die beiden PRE (Pura Raza Española)-Hengste Ebano und Candelo hier und auch Cariña, eine gekörte spanische Stute. Von Ebano und Cariña ziehen wir nun das Hengstfohlen Oriente gross, das im Sommer 2016 das Licht der Welt erblickt hat.

Schweren Herzens mussten wir uns von unserem Andalusier Manolo verabschieden. Er war das wohl liebenswürdigste Zirkuspferd der Welt. Im November erlösten wir ihn von seinen Altersbeschwerden da wir ihm mit seinen dreissig Jahren keinen kalten Winter mehr zumuten wollten. Ebenfalls über den Regenbogen gegangen ist Gianna, unser Indianerpony die unvergesslich in vielen Kinderherzen weiterlebt. Auch sie wurde dreissig Jahre alt und hinterliess eine grosse Lücke.

Von unserem Hengst Ebano haben wir die drei Mischlingssöhne Aitano, Sueño und Cyrano behalten, die gute Dressurpferdchen geworden sind. Für die Pferdegestützte Therapie steht vor allem der stattliche Isländer Blakkur zur Verfügung, zusammen mit dem Welsh-A Lausbuben Vasco der nun zum Glück der dickste Freund von Oriente geworden ist nachdem er lange seine Gefährtin Gianna vermisst hat. Auch Sueño hat sehr an Ruhe und Gelassenheit gewonnen im letzten Jahr und wird ebenfalls vermehrt im Therapiebereich oder für Sitzlongenstunden eingesetzt.

Allen Pferden gemeinsam ist die sorgfältige Ausbildung und die gute Pflege, welche wir ihnen zukommen lassen. Unsere Therapiepferde sind absolut verlässliche Partner, die fähig sind auf ihre Reiter einzugehen und beeinträchtigten Menschen speziell rücksichtsvoll zu begegnen.